Landesverband Thüringer Karnevalvereine e.V.   | Home |Verband |Geschichte |Service |Links |

 LTK-Logo

Landesverband Thüringer
Karnevalvereine e.V.

LTK-Logo

Landesverband Thüringer
Karnevalvereine e.V.

Sie sind hier: Startseite » Verband » Aktuelles_Geschehen



Aktuelles Geschehen



Seiten 123




05.03.2019

Foto © LTK e.V.

Empfang Teilnehmer Deutsche Meisterschaften 2018

Durch die Bauarbeiten in der Staatskanzlei war die Terminfindung für den durch Ministerpräsident Bodo Ramelow versprochenen Empfang der Thüringer Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport 2018 schwierig. Heute war es nun doch so weit und so wurden die Teilnehmer der Meisterschaften 2018 in Halle (Saale) in Erfurt empfangen.
Die Tänzerinnen und Tänzer, Ihre Trainer und Vereinsführung vom Wasunger Carneval Club e.V. und dem opus-cultum e.V. waren in den Bürgersaal geladen und Bodo Ramelow betonte in seinen Worten die große Wertschätzung für diese sportlichen Höchstleistungen. Karnevalistischer Tanzsport ist Leistungssport und auch für die kommenden Halbfinals, für die die Anwesenden Tänzerinnen und Tänzer auch schon wieder zum größten Teil qualifiziert sind, wünschte der Ministerpräsident alles Gute. Nach ein paar Erinnerungsfotos wurden die Teilnehmer zum anschließenden Empfang der Prinzenpaare mit eingeladen und so wurde es ein erlebnisreicher Nachmittag in Erfurt. [MD]



04.03.2019

Foto © LTK e.V.

„Närrische“ Thüringen-Tour des Ministerpräsidenten

Schon um sieben Uhr begann am Rosenmontag den 04.03.2019 der Tag des Ministerpräsidenten Thüringens und bekennenden Karnevalsfreud Bodo Ramelow. Mit einem Bild vor der Staatskanzlei startete das närrische Team, welchen neben dem MP die Staatssekretärin Valentina Kerst und Marius Müller aus dem Wirtschaftsministerium, Präsident Michael Danz und Schatzmeisterin Angela Clement LTK, der Büroleiter Torsten Weil und Jana Kebschull sowie Mitglieder des Elferrates der Thüringer Staatskanzlei angehörten. Erste Station war das Vereinsmuseum der KG „Unweiser Rat“ Königsee. Es gab einen interessanten Rundgang durch die Geschichte des Vereins seit 1391 und anschließend angeregte Gespräche in lockerer Runde zum Kaffee.

Nächster Stopp auf der Tour war dann die Gemeinschaftsveranstaltung der Ortsvereine in Bad Salzungen vor dem Rathaus. Der MP brachte förmlich den Sonnenschein mit auf den Platz, wo viele Menschen dem Programm auf der Bühne stimmungsvoll folgten. Nach einem Mittagessen mit Bürgermeister Pohl und den Vereinspräsidenten ließ es sich der Ministerpräsident und sein Gefolge nicht nehmen, zwei Veranstaltungen in der VR Bank und Sparkasse vor Ort zu besuchen. Auch hier wurde ausgelassen gefeiert und dem Rosenmontag stimmungsvoll alle Ehre gemacht.

Der närrische Tross setzte sich danach in Richtung Werra in Bewegung und wurde im Vereinsheim vom Carneval Club Vacha voller Freude von den Vereinsmitgliedern um Präsident Christian Seibt begrüßt. Von da aus ging es direkt auf den Umzugswagen und in den Rosenmontagsumzug in Vacha. Trotz einsetzenden Regens standen die Menschen an der Straße und bekamen vom gut gelaunten Ministerpräsident Kamelle und Röschen. Ein besonderes Erlebnis für alle Tour-Teilnehmer endete dann in der Festhalle des Vereins und es wurde sich bei guter Musik und bester Versorgung wieder warm geschunkelt.

Als nächstes ging es auf der närrischen Thüringen-Tour nach Alach, wo der MP und die Staatssekretärin als Überraschungsgäste gemeinsam mit MdB Antje Tillmann die traditionelle Bürgermeisterwette als Juror begleitete. Es war ein farbenfrohes Bild, als alle Tanzgarden mit Eltern gemeinsam mit dem Elferrat „Achy Breky Heart“ tanzten. Zur Freude von Präsident Ronny Junghans hieß es dann unter Jubel aus dem Saal, Wette gewonnen!

Letzter Stopp der Tour war dann nach schon über 13 Stunden Frohsinn in Thüringen die Rosenmontagsparty beim Marbacher Karnevals Club. Auch hier herzlich willkommen vom Präsident Andreas Schulz, gab es einen stimmungsvollen Schlusspunkt in lockerer Atmosphäre.

Vielen Dank an unseren Ministerpräsidenten Bodo Ramelow und die Staatssekretärin Kerst für die Aufmerksamkeit an unserem Brauchtum Karneval in Thüringen. Alle Aktiven auf den einzelnen Stationen haben es als Wertschätzung ihrer ehrenamtlichen Arbeit angesehen und es war eine besondere Ehre den MP zu Gast zu haben.

Ein herzliches Dankeschön vom LTK für die Gastfreundschaft und Herzlichkeit an alle, die zum gelingen des Tages beigetragen haben. [MD]



19.02.2019

Tollitätenempfang der Bundeskanzlerin 2019

Empfang BK 2019 Foto Bundesregierung Henning Schacht

Zum zwölften Mal empfing die Bundeskanzlerin Angela Merkel am 19.02.2019 Töllitäten aus allen Bundesländern im Bundeskanzleramt. Thüringen war mit dem Landesprinzenpaar 2019, Kai I und Josi I. von der Gemeinschaft Erfurter Carneval von 1991 e.V. vertreten. Geführt von LTK Präsident Michael Danz ging es pünktlich 13:00 Uhr auf die große Treppe des Kanzleramtes, welches an diesem Tag ganz besonders in Farbe und im Glanz der Prinzenpaare strahlte. Eine gut gelaunte Kanzlerin Merkel erklärte in Ihren Begrüßungsworten dann schmunzelnd, dass zwar der Karneval nicht in der Verfassung steht, sich aber in guter Verfassung befindet. Danach wurden von BDK Präsident Klaus-Ludwig Fess die einzelnen Delegationen vorgestellt und so kamen Kai und Josi auch für einen Moment ganz nah an die Bundeskanzlerin heran. Das ist schon ein ganz besonderer Moment für alle Teilnehmer. Stimmungsvoll ging dann der Empfang mit viel Applaus für Angela Merkel zu Ende. [MD]

BK_2019BK_2019



18.02.2019

Foto © LTK e.V.

Empfang verdienstvoller Karnevalisten in Berlin

Nun schon zum siebenten Mal gab es am 18.02.2019 einen Empfang für verdienstvolle Karnevalisten des Landesverbandes in der Vertretung des Freistaates Thüringen beim Bund in Berlin.
Am frühen Morgen startete der Bus voller Narren in Erfurt und es ging direkt zum Reichstagsgebäude in Berlin. Hier gab es eine interessante Führung durch den Deutschen Bundestag, welche wieder von Antje Tillmann (MdB) organisiert wurden war. In der Zwischenzeit bereitete ein Technik- und Dekoteam den Empfang über den Dächern von Berlin in der Landesvertretung vor.

Empfang Berlin

Pünktlich 19:00 Uhr gab es den Einmarsch für Petra Heß welche in Vertretung von Staatssekretär Malte Krückels die bunte Narrenschaar herzlich begrüßte. Mehrere Bundestagsabgeordnete waren gekommen und zeigten damit die Wertschätzung des ehrenamtlichen Einsatzes, der im Thüringer Karneval gezeigt wird. Traditionell waren Abordnungen der Ausrichter der Thüringer Meisterschaften (Karneval Club Kloster, Bad Salzungen) und des Präsidententreffens 2018 (Heiligenstädter CV, Heilbad Heiligenstadt) eingeladen. Darüber hinaus waren der Jugendausschuss des LTK und weitere Karnevalisten über die MdB’s mit geladen wurden.

Das Landesprinzenpaar Thüringens, Kai I. und Josi I. von der Gemeinschaft Erfurter Carneval von 1991 e.V. eröffneten dann das Programm des Abends. Eine stimmungsvolle Stunde wurde von Itz (Christopher Hanf), dem Sänger vom Einhäuser CC, den Büttenrednern Wieland Henze vom HWC Weimar sowie Jens Hoppe vom FV Effelder und der aktuellen Thüringer Meisterin im Mariechentanz, Hanna Heymel vom Wasunger CC gestaltet. Danach kam die Einladung zum Buffett durch die Gastgeberin Petra Heß und nach der Stärkung starteten die Teilnehmer mit der Thüringenhymne von Gerd Döllner (HWC Weimar) in den gemütlichen Teil des Abends mit vielen Gesprächen und stimmungsvoller Musik über den Dächern von Berlin. Viele bleibende Erinnerungen an einen schönen Tag in Berlin nahmen die Karnevalisten am nächsten Tag mit auf die Heimfahrt nach Thüringen. Vielen Dank allen die an der Vorbereitung und Durchführung unserer Tour im Jahr 2019 mitgeholfen haben. Herzlichen Dank auch den Sponsoren, Getränke Waldhoff, Fleischerei Uwe Schönemann und der Firma Schierker Feuerstein für die Unterstützung! [MD]



19.01.2019

Foto © LTK e.V.

Der tiefste Karnevalsumzug der Welt

Ausgehend vom Wettstreit um das schönste Umzugswetter zwischen der Sollstedter Carnevalsgesellschaft e.V. und dem Bleicheröder Carneval Club e.V. entstand in einer Bierlaune die Idee: Gehen wir doch einfach unter Tage; da ist es trocken und warm. – Gesagt, getan.
Aber so einfach war es nicht. Galt es zunächst die organisatorischen und rechtlichen Bedingungen zu schaffen. Mit der DEUSA NDH-E und dem Bergmannsverein "Glück auf" Bleicherode e.V. fand man kooperative Partner. Das zuständige Bergamt hatte keine Bedenken und so konnte nach intensiver Vorbereitung der Karnevalsumzug 700 Meter unter Tage am 19.01.2019 als Startschuss zum 66. Jubiläum des BCC in Angriff genommen werden. Aufgrund der gesetzlichen Bedingungen konnten leider nur 48 volljährige Personen daran teilnehmen. Gegen 13.15 Uhr trafen die Umzugsteilnehmer mit dem Bus in Sollstedt ein, wo der Umzug beginnen sollte. Doch zunächst erfolgte nach einigen Worten des Präsidenten des BCC, Andreas Weigel, die notwendige Sicherheitsbelehrung durch Volker Lange, den Betriebsstättenleiter Sollstedt, der als Graf von Sollstedt kostümiert war. Neben der Vorführung des Retters gab es unter anderem den für Karnevalisten wichtigen Hinweis: Schunkeln nur in Fahrtrichtung. Nach dem Absingen des Steigerliedes hieß es: Helme auf! Denn die Sicherheitsbestimmungen mussten eingehalten werden. Allerdings wären die Bleicheröder Narren keine Karnevalisten, wenn sie diese nicht närrisch gestaltet hätten. Die Prinzessin hatte einen Helm mit Diadem, die Gardemädchen ihre Helme mit roten Pailettenbändern beklebt, die mitreisenden Narren einfach die Hüte um die Helme gebastelt und für den Elferrat und die teilnehmenden Journalisten gab es Helme, auf denen eine „Komiteemütze“ aus Kunststoff angebracht wurde.
Dann ging es mit 4 m/s in 684,35 m Tiefe, wo mit Girlanden und Ballons geschmückte Jeeps warteten. Diese wurden von den begleitenden Bergleuten um Geschäftsführer Matthias Schmidt bereits ab 10.00 Uhr vorbereitet. Los ging die Fahrt Richtung Bleicherode. Auch ohne Alkohol war viel Spaß dabei; auf den Wagen wurde viel gesungen und gelacht. Wenn sich die Reihenfolge der Fahrzeuge änderte und man einander vorbeifuhr johlte man sich auch gegenseitig zu und erlies den Schlachtruf „Jo Jau“ ertönen. Einen Stop gab es am Durchschlagspunkt zwischen den Revieren Sollstedt und Bleicherode etwas auf der Hälfte der 14,9 km langen Strecke. Dr. Peter Pfeiffer wies in seiner Rede auf den Durchschlag und das damit verbundene Fest am 07.10.2004 hin, welches die Grundlage für die Zusammenführung beider Bergwerke schaffte. Nach einigen Worten, bei denen natürlich auch ein „Thüringen Helau“ nicht fehlen durfte, dem Bleicheröder Schneckenhengstlied und dem Steigerlied gab es einen Pfannkuchen zur Stärkung und natürlich viele Bilder 630 m unter Tage. Weiter ging dann die Fahrt Richtung Bleicherode mit einigen Berg- und Talfahrten, die aufgrund der geologischen Gegebenheiten notwendig waren. Nach einer 5-minütige Fahrt von 608 m Tiefe mit 2 m/s erblickten dann die Umzugsteilnehmer dann wieder das Tageslicht. Dort wurden sie nach alter Tradition mit einem Gläschen Schnaps und zünftigen Klängen des Bleicheröder Bergmanns-Blasorchesters empfangen. Mit Musik ging es dann in die alte Kaue, wo die Teilnehmer von den anderen Vereinsmitgliedern sowie befreundeten Vereinen empfangen wurden. Es gab ein kleines Programm, bei dem auch der Vizepräsident des LTK, Alexander Aquillon die Grüße des Landesverbandes übermittelte.
Es war ein rundum gelungener Tag und es bleibt zu hoffen, dass dieser Rekord von den Juroren des Guinness-Buches anerkannt wird, obwohl es dafür noch keine Kategorie gibt. Falls das nicht der Fall ist, will Andreas Weigel einfach ein eigenes „Buch der närrischen Rekorde“ ins Leben rufen. [FHe}


Seiten 123



Vermissen Sie Informationen? Dann sind diese vielleicht
schon in die Geschichte des Verbandes eingegangen.



© 2000-2019 www.karnevalthueringen.de
Impressum | Datenschutzerklärung

Letzte Aktualisierung: 05.05.2019
Geschäftsstelle:
Landesverband Thür. Karnevalvereine e.V.
Tellstraße 7, 99094 Erfurt
Telefon: 0361 - 345 00 85
LTK online (oLTK)
Zum L O G I N
f Landesverband Thüringer Karnevalvereine e.V.
f Tanz-Turnier-Ausschuss des LTK e.V.
f LTKjugend
hoch